Einsätze

Einsätze im Jahr 2016

Einsätze im Jahr 2016

09.12.2016

26. Schwerer Verkehrsunfall

Die Feuerwehren aus Atzing, Prien und Rimsting sowie Wasserwachten und Rettungsdienste wurden am 9.Dez. um 20:04 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall nach Kaltenbach gerufen. Ein PKW kam von der Fahrbahn ab und stürzte kopfüber in den Mühlbach. Bei Eintreffen unserer Wehr war der Verunfallte bereits von Anwohnern aus dem Fahrzeug befreit und reanimiert worden. Des weiteren wurde ein Wehr an der Prien oberhalb der Unfallstelle geschlossen und somit konnte der Wasserstand im Mühlbach auf ca. 10 cm abgesenkt werden. Zeitgleich wurde der Mühlbach mit zwei Trupps und einer Wärmebildkamera nach weiteren Personen abgesucht, da nicht bekannt war wie viele Personen sich in dem Fahrzeug befanden. Mittels Rettungshubschrauber wurde der Verunfallte in ein Krankenhaus verbracht, wo er leider aufgrund seiner Verletzungen wenige Tage später auch verstarb. Gegen 22:00 Uhr konnten die Kräfte aus Prien wieder abrücken. Unsere Wehr blieb noch bis 23:30 Uhr am Einsatzort, bis die Bergungsarbeiten des Fahrzeuges abgeschlossen waren.

07.12.2016

25. Wohnungsöffnung

Zu einer Wohnungsöffnung wurden wir am Nachmittag des 7. Dez. nach Greimharting alarmiert. Beim Eintreffen hatten sich jedoch die Kameraden aus Greimharting Zugang über ein Fenster verschafft und somit konnten wir nach kurzer Zeit wieder die Heimfahrt antreten.

12.10.2016

24. Kabelbrand

Aufgrund von Rauchgeruch in einem Mehrparteien-Objekt in der Bachstraße in Prien, wurde durch die ILS Rosenheim am 12.Okt. Um 20:56 ein B3 – Brand Wohnhaus ausgelöst. Der Löschzug aus Prien mit Verstärkung unserer Wehr machten sich auf den Weg zum Objekt. Unter Atemschutz und mit Wärmebildkammera konnte auch schnell der Grund für den Rauch- Geruch ausfindig gemacht werden. Ein entstehender Kabelbrand an einer Deckenlampe war der Auslöser. Die Lampe wurde abgenommen und ins Freie gebracht.

16.10.2016

23. Rauchaustritt

Am Vormittag des 16. Okt. wurden die Feuerwehren aus Atzing und Prien aufgrund eines Rauchaustritts aus dem Spielecenter „ Am Reithbach“ alarmiert. Schon bei der Anfahrt war der dichte Rauch zu sehen. Wie sich jedoch schnell heraus stellte war es Kunstnebel aus einer Alarmanlage die den Raum in kürzester Zeit bei Einbruchalarm vernebelt.

Somit konnten wir nach 20 min wieder nach Hause fahren.
Die Priener Wehr belüftete das Gebäude noch im Anschluss.

19.09.2016

22. Brandmeldealarm

Ein Brandmeldealarm stand am 19. Sept um 5:41 Uhr auf dem Plan. Ein Patient in der ROMED-Klinik in Prien drückte mutwillig den Druckknopfmelder im Flur. Wir konnten auf der Anfahrt wieder umkehren.

12.09.2016

21. Ölspur

Eine Ölspur machte unseren Einsatz am 12. Sept. notwendig. Bei Waldarbeiten beschädigte ein Landwirt bei seinem Traktor eine Hydraulikölleitung, ohne dies zu bemerken machte er sich nach getaner Arbeit auf den Weg nach Hause und zog eine Ölspur von Stetten bis Kaltenbach hinter sich her. In Kaltenbach wurde er von einem PKW-Fahrer darauf aufmerksam gemacht. Er verständigte umgehend die Feuerwehr.
Nach Absprache mit dem Leiter des Bauhofes brachten wir Ölbindemittel auf das von der Gemeindlichen Kehrmaschiene im Anschluss abgekehrt wurde. Zusatzlich wurden noch mehrere Warntafeln aufgestellt.

28.08.2016

20. Brandmeldealarm

Zu 99% ist ein Brandmeldealarm ein Fehl- bzw. Täuschungsalarm. Nicht so am morgen des 28.Aug gegen 06:00 Uhr als wir durch Pipser und Sirenenalarm geweckt wurden. Der Flur im 1. OG des LKZ in Prien war vollkommen verraucht, mit schwerem Atemschutz wurde der der Brandherd gesucht,der auch schnell gefunden war. Einen offenen Brand gab es glücklicherweise nicht, dass Feuer war wohl während der Entstehung durch Sauerstoffmangel eingegangen und glimmte nichts desto trotz weiter vor sich hin. Es gab auch eine enorme Hitze im Brandraum. Lichtschalter und Plastikteile im näheren Bereich waren geschmolzen. Vermutlich hat eine Knopfzelle in einem Mülleimer diesen in Brand gesetzt.

Um 6:30 Uhr konnten wir die Einsatzstelle verlassen. Die Priener Wehr
blieb noch vor Ort und belüftete das Gebäude.

20.08.2016

19. Entfernung eines Wespennestes

Am 20. Aug. galt es ein paar Wespen den garaus zu machen.
Das Wespennest befand sich unter einer Holzterrasse und da schon ein Kind gestochen wurde bekämpften wir die Wespen, schraubten ein paar Terrassenbretter ab und entfernten das Nest.

17.08.2016

18. Brandmeldeanlage

Ebenfalls die Brandmeldeanlage der ROMED-Klinik löste am 17.Aug. gegen Mittag den Alarm aus.
Aus nicht bekannten Gründen löste ein Brandmelder aus der nach gündlicher Kontrolle der Priener Kammeraden zurückgestellt wurde und ruhig blieb.

15.08.2016

17. Brandmeldeanlage

Eine Brandmeldeanlage war der Grund für die Alarmierung am 05. Aug. gegen 10:00 Uhr der durch Bauarbeiten in der ROMED-Klinik in Prien ausgelöst wurde. Nach etwa 30 min konnten wir wieder einrücken.

01.08.2016

16. Entfernung eines Wespennestes

Ein Wespennest galt es am 1. August in einer Dachgeschosswohnung in Bachham zu beseitigen. Das Wespennest mit einem ca ½ Meter Durchmesser befand sich in einem selten betretenen Kriechspeicher, der über das Schlafzimmer der Wohnung zu erreichen war.
Als die Bewohnerin diese Türe öffnete, hatte sie dutzende Wespen in ihrem Schlafz immer.Kurzerhand erledigten wir diese ungebetenen Gäste und entfernten das Wespennest. Somit konnte die Frau eine hoffentlich ruhige Nacht verbringen.

27. Juli 2016

15. Überflutung durch Starkregen

Am 27. Juli führte ein Starkregen zu Überflutung en im Bereich des Hohertinger-Wegs. Auf Grund einer verstopften Leitung kam es zu einem Rückstau und einer anschließenden Überflutung im Bereich des Bauhof und Wertstoffhofes. Daraufhin wurden wir um 21:50 Uhr mit unserer Hochleistungspumpe11 angefordert um die Überfluteten Gebiete abzupumpen. Um 01:00 konnten wir dann mit 15 Mann den Einsatz beenden und das überflutete Gebiet war wieder trockengelegt.

08./21.07.2016

13./14. Verkehrssicherung

Verkehrssicherung und Parkplatzeinweisen bei den beiden Waldfesten des Trachtenvereins.

28.05.2016

12. Person in Wohnung

„Person in Wohnung“ war das Einsatzstichwort am Abend des 28. Mai für unsere Wehr. Beim Eintreffen unserer Wehr mit dem Türöffnungssatz war die Wohnung schon durch Nachbarn geöffnet worden, die einen Schlüssel hatten und dies bemerkten, als ein riesiges Aufgebot an Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vor der Türe des Nachbarn standen und somit ein Eingreifen nicht mehr notwendig war.

05.05.2016

11. Verkehrsabsicherung

Verkehrsabsicherung auf der ST 2093 zwischen Bacham und Siggenham für das Bulldogtreffen.

14. 04. 2016

10. Vermeintlicher Stallbrand

Zu einem vermeintlichen Stall Brand wurden wir und die Feuerwehren aus Greimharting, Rimsting und Prien am 14.April nach Greimharting alarmiert. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelt und somit kein Eingreifen durch die Feuerwehren notwendig war.

05.04.2016

9. Alarm Brandmeldeanlage Hotel Bayerischer Hof

Am Abend des 5. April löste die Brandmeldeanlage des Hotel Bayerischen Hof aus. Grund dafür war eine angebrannte Zeitung, die bereits beim Eintreffen der Feuerwehr durch den Bewohner gelöscht worden war. Nach Kontrolle der Räumlichkeiten durch die Feuerwehr Prien konnten alle Kräfte wieder abrücken.

01.04.2016

8. Brandalarm im Altenheim

Angebrannter Toast sorgte für den morgentlichen Einsatz am 1. April für uns und unsere Kollegen aus Prien in einem Altenheim in Prien. Die ersten Kräfte vorort teilten den Grund der Alarmierung der Leitstelle mit, worauf wir noch auf der Anfahrt den Einsatz abbrechen konnten.

11.03.2016

7. Doppelgaragen-Brand

Am Freitag, den 11. März gegen 16:30 Uhr wurden wir und die FW Prien zu einem Doppelgaragen-Brand nach Kaltenbach alarmiert. Laut Erstmeldung der Leitstelle Rosenheim drohte das Feuer auf das Wohnhaus überzugreifen. Vorsorglich wurde während der Anfahrt auch noch die Feuerwehr Wildenwart nachalarmiert, um die Löschwasserversorgung sicher zu stellen, da das Anwesen etwas abseits liegt.
Mehrere Trupps (teils unter schweren Atemschutz) waren bei der Brandbekämpfung eingesetzt. Das Feuer, das wohl vom einem Motorroller ausging, breitete sich bereits im Dachstuhl der Doppelgarage aus. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus konnte verhindert werden.
Das Löschwasser wurde aus dem ca. 350 Meter entfernten Mühlbach gefördert. Gegen 16:45 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Auch der Dachstuhl der Garage wurde geöffnet, um an Glutnester heran kommen zu können. Gegen 17:30 Uhr konnten unsere Kameraden aus Prien und Wildenwart die Einsatzstelle verlassen. Wir blieben noch bis 19:00 Uhr am Einsatzort und kontrollierten das Brandobjekt noch mehrmals mit der Wärmebildkammera.

08.03.2016

6. Brand Wohnhaus

Am selben Tag gegen 19:30 Uhr wurden wir erneut zu einem Brand alarmiert. Der ILS wurde Brandgeruch in einem Priener Wohnkomplex für Betreutes-Wohnen mitgeteilt. Dies veranlasste eine umgehende Alarmierung der Feuerwehren Prien und Atzing. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war allerdings kein brandtypischer Geruch festzustellen. Vorsorglich wurde ein Generalschlüssel am Priener Krankenhaus geholt und mehrere Wohnungen im Gebäude mittels diesem geöffnet und kontrolliert. Nachdem weder Feuer noch Rauch festzustellen war, rückten wir nach gut einer Stunde wieder ab.

08.03.2016

5. Brand Wohnhaus

Eine weggeworfene Zigarette war der Auslöser eines Brandes in der Carl-Braun-Straße am Vormittag des 8.März. Ein Anwohner meldete mittels Notruf das es aus der Wohnung, eine Etage tiefer, qualmte. Die Feuerwehren aus Prien, Atzing und Rimsting wurden daraufhin mit dem Alarmstichwort B3 – Brand Wohnhaus alarmiert. Durch die Ersterkundung der FW Prien konnte der Grund des Brandes schnell ausgemacht – und die anrückenden Kräfte gebremst bzw. abbestelt werden. Eine vermeintlich ausgemachte Zigarette löste den Brand eines Blumentopfes mit trockener, torfhaltiger Erde auf dem Balkon aus. Das Feuer wurde durch den Mieter der Wohnung selbst mit einem Eimer Wasser gelöscht.

01.03.2016

4. Baum auf Fahrbahn

Am 1.März war der Grund für unseren Einsatz ein starker Baum der den masiven Schneedruck nicht mehr stand hielt und über die Munzinger-Straße stürzte. Der Baum mit einem stattlichen durchmesser von ca 10 cm und einer Länge von ca.4-5 Metern wurde auf die Seite geräumt und der Einsatz war nach 5 min. beendet.

27.02.2016

3. Alarm der Brandmeldeanlage ROMED-Klinik

Eine Brandmeldeanlage in der ROMED-Klinik war der Grund für die Alarmierung am 27.Feb. Die durch Bauarbeiten und Staubbildung ausgelöst wurde. Wir konnten auf der Anfahrt wieder umkehren.

19.02.1916

2. Ölspur auf der Bernauerstraße

Eine größere Ölspur von etwa 5 km Länge war der Grund der Alarmierung am 19.Feb. Von gleich 3 Feuerwehren. In Bachham wurde ein größerer Stein auf der Fahrbahn von einer Autofahrerin zu spät bemerkt und überfahren. Dabei wurde die Ölwanne des Fahrzeuges aufgerissen.
Erst in Prien bemerkte die Fahrerin dann den Schaden aufgrund des Aufleuchten der Ölwarnanzeige und stoppte das Fahrzeug auf einem Parkplatz in der Bernauerstraße. Da die Ölspur durch 3 Zuständigkeitsbereiche verlief wurde durch die Leitstelle ebenfalls die Feuerwehr Greimharting und Prien alarmiert. Der zuständige Straßenmeister entschied eine Fachfirma mit der Reinigung der Straße zu beauftragen. Als Warnung der Verkehrsteilnehmer wurden mehrere Ölspurschilder aufgestellt und an Stellen mit größeren mengen Öl wurde Bindemittel auf die Fahrbahn aufgetragen.

01.02.2016

1. Alarm der Brandmeldeanlage der Roseneck-Klinik

Verursacht durch Staub und Unachtsamkeit bei Bauarbeiten löste am 01. Feb. die Brandmeldeanlage der Roseneck-Klinik in Prien aus. Nach Erkundung der ersteintreffenden Kräfte der FW Prien, konnte der Täuschungsalarm bestätigt werden und wir konnten nach ca 5 min. die Einsatzstelle wieder verlassen.

X